Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Markt Bruckmühl im Landkreis Rosenheim  |  E-Mail: rathaus@bruckmuehl.de  |  Online: http://https://www.bruckmuehl.de

Vorschularbeit

Vorbereitung auf die Schule

 

Was gehört zur Schulreife?

  • Kind kennt Vor- und Zuname, Wohnsitz, Straße, Telefonnummer
  • Kann sich Lieder, Gedichte, Fingerspiele über einen längeren Zeitraum merken
  • Geschichten in richtig formulierten Sätzen zusammenhängend und verständlich nacherzählen
  • Merkt sich mehrere Aufgaben und führt diese in logischer Reihenfolge aus
  • Schreibt seinen eigenen Namen
  • Das Kind hat abstraktes Denken entwickelt, z.B. Zahlen, Buchstaben beim eigenen Namen, Farb- Form- und Symbolerkennung
  • Besitzt Koordinationsfähigkeit, z.B. oben, unten, hinten, vorn, rechts, links
  • Kann Gegensätzlichkeiten erkennen, z.B. dick, dünn, groß, klein
  • Zeitliche Abläufe sind ihm bekannt, z.B. heute, morgen, gestern
  • Findet eigene Lösungen zur Bewältigung von Aufgaben und Problemen
  • Nimmt mit Interesse und Neugier an Lernangeboten teil und wird selbst aktiv
  • Ist gruppenfähig, hat ein Wir-Gefühl entwickelt
  • Kann das eigene Ich auch einmal zurücknehmen
  • Kennt seine Rechte und Pflichten in der Gemeinschaft
  • Fühlt sich in der Gruppe angesprochen und wird selbst tätig
  • Das Kind hat feste Freundschaften
  • Ist hilfsbereit, zugänglich, beherrscht Umgangsformen
  • Achtet anderes und eigenes Eigentum
  • Das Kind erwirbt Wissen über den sachgerechten Umgang mit unterschiedlichem Arbeitsmaterial und achtet auf einen ordentlichen Arbeitsplatz
  • Es ist kritikfähig
  • Übernimmt eigene Verantwortung
  • Besitzt Gerechtigkeitssinn, Moral- und Wertvorstellung
  • Kann Belastungen aushalten, dazu gehört auch unbeliebte Aufgaben zu bewältigen
  • Das Kind kann sich in Ansätzen realistisch selbst einschätzen, z.B. Baumklettern
  • Hat ein gesundes Selbstwertgefühl

 

Zusammenarbeit zwischen Eltern, Erzieherinnen und Lehrern im Hinblick auf die Einschulung

  • gemeinsame Elternabende
  • Elterngespräche über den Entwicklungsstand des Kindes
  • Zusammenarbeit mit Fachdiensten und Beratung der Eltern
  • Austausch zwischen Erzieherinnen und Lehrern

 

Speziell für Vorschulkinder

  • Bereitstellung zusätzlicher didaktischer Spielmaterialien
  • Lernangebote und Projekte in Kleingruppen
  • Vorschulkinder haben erweiterte Rechte und Pflichten
  • Sie übernehmen Patenschaften für die jüngeren Kinder
  • Besuch einer 1. oder 2. Klasse in der Heufelder Schule
  • Ausflug mit den Vorschulkindern
  • Feierliche Verabschiedung der großen Kinder

drucken nach oben