Sprungziele

Bayernatlas

Auf dieser Internet-Seite können Sie Bebauungs- und Flächennutzungspläne einsehen. Herausgeber des Bayernatlas ist das Landesamt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung.
Hier geht es zum Bayernatlas

Bauleitplanung - Bebauungspläne - Flächennutzungspläne

1. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 65 mit integriertem Grünordnungsplan für das Gebiet "Rösnerwiese" im Bereich der Grundstücke Fl.Nrn. 3759/3, 3759/4, 37595, 3930/T und 3930/11/T, Gemarkung Bruckmühl

1. Änderung des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes Nr. 77 mit integriertem Grünordnungsplan für das Gebiet "Grünfuttertrocknungsanlage Hornau" im Bereich der Grundstücke Fl.Nrn. 1506 und 1508, Gemarkung Holzham

Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 79 mit integriertem Grünordnungsplan für das Gebiet "Bei den Nußstauden"

22. Änderung des Flächennutzungsplanes mit integriertem Landschaftsplan im Zusammenhang mit der Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 79 mit integriertem Grünordnungsplan für das Gebiet "Bei den Nußstauden"

Planfeststellung für das Bauvorhaben "Rückbau Fußgänger-BÜ Wuhr" auf der Strecke Holzkirchen-Rosenheim in der Gemeinde Bruckmühl

16. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 14 für das Gebiet "Krankenhausweg" im Bereich des Grundstückes Fl.Nr. 3826/3, Gemarkung Bruckmühl

105. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 7 für das Gebiet "Heufeldmühle" im Bereich des Grundstücks Fl.Nr. 3193/72, Gemarkung Bruckmühl

116. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 11 für das Gebiet "Hinrichssegen" im Bereich des Grundstücks Fl.Nr. 4660/1, Gemarkung Bruckmühl

Teilaufhebung des Bebauungsplanes Nr. 47 mit integriertem Grünordnungsplan für das Gebiet "Friedrich-Jahn-Straße-Süd" für den Bereich nördlich der Friedrich-Jahn-Straße

Allgemeine datenschutzrechtliche Informationspflichten im Bauleitplanverfahren

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.