Sprungziele

Der monatliche Bericht vom Schreibtisch des Bürgermeisters

Sehr geehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger, liebe Kinder und Jugendliche,

wir sind in der Sommerpause! Vieles musste vorher noch erledigt werden. So hatten die Damen und Herren vom Marktgemeinderat eine umfangreiche Tagesordnung in den letzten Tagen des Julis abzuarbeiten. Am Tag der Sitzung fand noch die Besichtigung und Übergabe der Wohnanlage an der Justus-von-Liebig-Straße statt. Diese wurde auf dem Grundstück des Marktes – auf dem ehemaligen Schulgelände bzw. Kindergartenstandort – durch die Oberbayerisches Heimstätte errichtet. Ein weiterer wichtiger Beitrag, um bezahlbaren Wohnraum zur Verfügung stellen zu können. In einer späteren Ausgabe des Bürgerboten wird ein entsprechender Bericht erscheinen.

Einen besonderen Höhepunkt im Jahr stellen die Abschlussfeiern mit Zeugnisverleihung an unseren Schulen dar. Jede Feier für sich wird von den Schulleitungen und Lehrern wunderbar gestaltet und vorbereitet.  Daran teilzunehmen ist für mich etwas Hoffnungsbringendes, da man in  lauter zuversichtliche und erleichterte Gesichter junger Menschen blickt. Im Bewusstsein, einen wichtigen Abschnitt im Leben erfolgreich absolviert zu haben und die Vorfreude auf das Kommende, ergeben eine zuversichtliche und gelöste Stimmung, die sich auf die Anwesenden überträgt. In diesem Jahr ging es bei den Feiern besonders unbeschwert und ausgelassen zu. Es wurden durchweg – über alle Schultypen hinweg – sehr gute Ergebnisse erzielt. Oft stand die Eins vor dem Komma. Ich gratuliere nochmals allen Absolventinnen und Absolventen der Mittel-, Wirtschafts- und Realschule, sowie des Gymnasiums zu ihrem erfolgreichen Schulabschluss. Weiterhin alles Gute.

Beim Bruckmühler Steckenpferd, dem Radfahren waren wir wieder besonders aktiv. In den drei Wochen des Stadtradelns haben wir über 195.000 Kilometer zurückgelegt. Im Vorjahr waren es nur etwa 1.000 Kilometer mehr, ein überragendes Ergebnis. Ich danke allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern für ihre Begeisterung und die engagierte Teilnahme. Weiterhin gute Fahrt!

Ferien, Urlaub, Sommerpause sind in diesem Jahr besonders wichtig. Die bedrohlichen Nachrichten aus aller Welt zerren an unseren Nerven. Ein Krieg, fast vor der Haustür, Rohstoffverknappungen, Sorgen wegen ständig steigender Preise in fast allen Bereichen, belasten unseren Alltag. Es bleibt zu hoffen, dass Vernunft und Menschlichkeit doch bald wieder die Oberhand gewinnen und Frieden einkehrt. Aufgaben zu lösen hätten wir auch ohne Krieg und Spekulanten genug. Ein Lichtblick ist immer wieder das große ehrenamtliche Engagement so vieler Mitbürgerinnen und Mitbürger in unserer Gemeinde. Ob beim Sport, in den Kirchen oder bei den vielfältigen gesellschaftlichen Herausforderungen, wie z. B. im Hinblick auf die Geflüchteten, präsentiert sich die ehrenamtliche Hilfe vorbildlich. Dies sollte uns alle zuversichtlich stimmen und dankbar sein lassen.

Ich wünsche Ihnen, dass Sie sich in den nächsten Wochen gut erholen und erfrischt aus der Sommerpause zurückkehren.

Ihr
Richard Richter
Erster Bürgermeister

 

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.