Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Markt Bruckmühl im Landkreis Rosenheim  |  E-Mail: rathaus@bruckmuehl.de  |  Online: http://https://www.bruckmuehl.de

Geschichte Bruckmühls in Zahlen

Die Geschichte Bruckmühls

und der ehemals selbstständigen Gemeinden Götting und Holzham

 

Stand: 29. September 2016

 

 

ca. 3000 v. Chr.

Jungsteinzeitliche Funde bei Götting

ca. 500 v. Chr.

keltische Hochäcker bei Unterstaudhausen weisen auf eine Besiedlung hin

650-700

Bajuwarische Siedlungen in Högling und Kirchdorf, in Götting und bei Mittenkirchen/Vagen

804

Erstmalige urkundliche Erwähnung der Kirche St.-Martin in Högling

809

Erstmalige urkundliche Erwähnung der Kirche St.-Michael in Götting

972

erstmalige urkundliche Erwähnung von Kirchdorf a.H.

12. Jhdt.

Kleine Burganlage des Rittergeschlechts der Holnstainer auf der Berghamer Leite

1255

Erstmalige urkundliche Erwähnung der Mühle am Heufeld („Haevuelt-Mühle“)
heute Ortsteil Heufeldmühle

1258

Errichtung der St.-Vigilius-Kirche in Kirchdorf a. H.

1325

Erstmalige urkundliche Erwähnung der „Mühle zu Prugg“ (woraus sich der Ortsname Bruckmühl herleitet)

1470

Neuerrichtung der abgebrannten Pfarrkirche in Kirchdorf a. H. aus den Steinen der verfallenen Burg der Ritter Hanns und Konrad Holnstainer

1653 - 1657

Bau der Wallfahrtskirche Weihenlinden

1671 - 1687

Errichtung der St.-Nikolaus-Kirche in Mittenkirchen

um 1800/1850

Der Ort Bruckmühl besteht aus nur 3 Häusern (Mühle, Kramerhäusl, Weberhaus)

31.10.1857

Eröffnung der Bahnlinie Holzkirchen – Rosenheim (damals Maximiliansbahn genannt)

01.07.1858

Grundsteinlegung zum Bau der Chemiefabrik Heufeld, angeregt von Justus von Liebig
(später Firma Süd-Chemie AG, heute Firma Clariant)

1870

Bau der „12 Apostelhäuser“ (Werkssiedlung) in Heufeld

ab ca. 1880

Errichtung der „Italienerhäuser“ durch die Baumeister Missoni und Ruggiero

1888

Gründung eines Marmorwerks (Rösner)

1895

Bau einer Parkettfabrik (Firma Spittler, ab 1903 Reichel & Neuhaus)

1899

Bau einer Papierfabrik (heute Firma Neenah-Gessner)

1899

Bau einer Wolldeckenfabrik (heute Gewerbepark Bruckmühl)

1906

Errichtung der Volksschule Heufeld an der Justus-von-Liebig-Straße

1913

Bau des Krankenhauses Bruckmühl

1923

Einweihung der St.-Georgs-Kirche in Oberholzham

1925

Beginn der Besiedlung des Ortsteils Waldheim

22.08.1926

Einweihung der kath. Herz-Jesu-Kirche durch Kardinal Michael von Faulhaber

1928/1929

Schulhausbau in Bruckmühl (heute südlicher Teil der Realschule)

1929

Bau des gemeindlichen Altenheims

01.10.1938

Eingemeindung des Gebiets rechts der Mangfall in die Gemeinde Kirchdorf a.H.

31.03.1948

Umbenennung der Gemeinde Kirchdorf a.H. in Bruckmühl

1949

Errichtung der Siedlung Hinrichssegen (Gründer: Heinrich Pferdmenges/Hans-Georg Fritsch)

1949/1950

Bau der Tuchfabrik Hinrichssegen durch den Tuchfabrikanten Hans-Georg Fritsch
(heute Firma Fritzmeier)

1950

Bau der Ladengruppe (ehem. Betriebsgelände der Parkettfabrik)

1951

Adolf Peschke gründet das Tierkundemuseum in Bruckmühl

22.09.1952

Verleihung eines Wappens an die Gemeinde Bruckmühl

1952

Bau des Jugendhauses Hinrichssegen
Architekt: Prof. Hermann Mattern

12.01.1953

Gründung des Vereins "Volksbildungswerk Bruckmühl"

12.09.1954

Einweihung der Kirche St. Korbinian in Heufeld

10.10.1954

Einweihung der evangelischen Johanneskirche in Bruckmühl

1956

Eingliederung des im ausmärkischen (gemeindefreien) Gebiets liegenden Ortsteils Hinrichssegen
in die Gemeinde Bruckmühl

22.04.1956

Einweihung des neuen Rathauses der Gemeinde Bruckmühl

09.04.1957

Übernahme des Friedhofs Hinrichssegen von der Bayer. Landessiedlung

1959

Bau des Gemeindekindergartens Heufeld

1963

Umbau und Modernisierung des Altenheims

01.07.1963

Eröffnung des Diabetiker-Jugendhauses in Hinrichssegen

1964

Erweiterung der Volksschule Bruckmühl

29.09.1964

Die Gemeinde Bruckmühl wird zum „Markt“ erhoben

1968

Firma Salus-Naturarzneimittel verlegt den Firmensitz von München nach Bruckmühl
(Firmengründung 1916)

1969

Inbetriebnahme des Klärwerks Bruckmühl (25.000 Einwohnergleichwerte)

1971

Schließung der Tuchfabrik Hinrichssegen

1971

Bau des Sportheims Heufeld mit Tennisanlage

01.05.1972

Eröffnung des Schwimmbads Bruckmühl

02.05.1972

Einweihung der Grund- und Hauptschule Heufeld

1974

Begründung der Städtepartnerschaft mit Bruck an der Leitha/Niederösterreich

1975

Errichtung des Bauhofs mit Wasserwerk und Wertstoffsammelstelle an der Siemensstraße

01.01.1975

Eingliederung der Gemeinde Holzham

1976

Erweiterung des gemeindlichen Friedhofs Hinrichssegen mit Neubau des Leichenhauses

01.05.1978

Eingliederung der Gemeinde Götting

1979

Errichtung einer Dreifachturnhalle in Bruckmühl

31.03.1979

Schließung des gemeindlichen Krankenhauses

1980

Umbau des ehemaligen Krankenhauses in eine Volksschule (Unterrichtsbeginn im September)

27.06.1980

Einweihung des Feuerwehrgerätehauses Kirchdorf a. H.

03.10.1980

Einweihung des Bürgerhauses Bruckmühl

1981

Errichtung des Feuerwehrgerätehauses in Oberholzham mit St.-Georgs-Heim

03.02.1981

Umbenennung des bisherigen Volksbildungswerkes in „Volkshochschule Bruckmühl“

1982

Einweihung des Kindergartens sowie des Trachtenheims Kirchdorf a. H.
in zwei ehemaligen Schulgebäuden

06.06.1982

Einweihung des Feuerwehrgerätehauses Holzham

1983

Rathauserweiterung (Anbau nach Norden)

1983

Schließung der Wolldeckenfabrik

28.11.1986

Einweihung der Mehrzweckhalle Götting

08.12.1988

Einweihung des Erweiterungsbaues im Kindergarten Heufeldmühle

1989

Fertigstellung des Sportzentrums des Sportvereins Bruckmühl

28.07.1989

Einweihung des Feuerwehrgerätehauses Heufeld

29.09.1989

Einweihung des Trinkwasserhochbehälters Mittenkirchen

01.12.1989

Einweihung des Altenheim-Erweiterungsbaues

29.11.1992

Einweihung des Kindergartens Weihenlinden

05.03.1993

Einweihung des Kindergartens Anton-Bruckner-Straße

26.03.1994

Eröffnung der Galerie Markt Bruckmühl

07.08.1994

Einweihung des Feuerwehrgerätehauses Waith

22.05.1995

Einweihung mit Namensgebung der Justus-von-Liebig-Schule Heufeld

16.12.1995

Einweihung des Kindergartens der Arbeiterwohlfahrt im ehemaligen Schulhaus Heufeld

13.09.1996

Einweihung der modernisierten und erweiterten Kläranlage Bruckmühl

19.09.1997

Einweihung des Gemeinschaftshauses Holzham

26.03.1998

Beschluss des Marktgemeinderates, eine kommunale AGENDA 21 aufzustellen

19.06.1998

Einweihung der neuen Dreifach-Turnhalle und des Schülercafes an der Justus-von-Liebig-Volksschule

24.06.1998

Einweihung des Erweiterungsbaus der Holnstainer-Volksschule

05.09.1999

Einweihung des Feuerwehrgerätehauses Högling

19.11.1999

Einweihung der Aufstockung und Erweiterung des Feuerwehrgerätehauses in Götting

20.11.1999

Einweihung des renovierten Altbaus der Holnstainer-Volksschule

24.03.2000

Eröffnung des Volksmusikarchivs des Bezirks Oberbayern im ehemaligen Krankenhausgebäude

20.05.2000

Einweihung des neuen Tierkundemuseums im Pavillon an der Bahnhofstraße
und des Salus-Auwald-Biotops

13.07.2002

Einweihung des umgestalteten Bahnhofsplatzes in Bruckmühl
(P+R-Plätze, B+R-Plätze, Toilettenanlage)

Juni 2003

Fund eines Gräberfeldes aus dem Frühmittelalter (650-700 n. Chr.) im Bereich der neu anzulegenden Straßenunterführung Wernher-von-Braun-Straße / Staatsstraße 2078

Sept. 2003

Eröffnung des Gymnasiums Bruckmühl

13.07.2004

Verkehrsfreigabe der Straßenunterführung Wernher-von-Braun-Straße / Staatsstraße 2078

Sept. 2004

6 Klassen der Wilhelm-Leibl-Realschule Bad Aibling werden in die Holnstainer-Volksschule ausgelagert (Vorstufe zur eigenen Realschule)

Sept. 2005

Eröffnung der Realschule Bruckmühl

31.12.2006

Schließung des Diabetiker-Jugendhauses Hinrichssegen

Sept. 2008

Bezug des neu gestalteten Reichelhof-Areals mit Reichelhof Villa (renovierter Altbau)
und Reichelhof Residenz (Neubau)

Juni 2009

Einweihung des Erweiterungsbaus für Ganztagesklassen an der Justus-von-Liebig Schule

Oktober 2009

„Wanderweg der Sinne“ wird eröffnet (Maxhofen-Kleinhöhenrain) entlang Kreuzweg

Januar 2010

Freigabe der neuen Geh- und Radwegeunterführung unter der Staatsstraße 2078 in Högling

Mai 2010

Erneuerung des Steinbeis-Steges

Mai 2011

Rathausanbau (Bauamt)

17.09.2011

Erstes Bürgerfest in Bruckmühl

Oktober 2013

Der neue Spielplatz an der Hainerbachstraße wird eingeweiht

November 2013

Einweihung des AWO-Kindergartens in Heufeld

Januar 2014

Die ersten Asylbewerber treffen in Bruckmühl ein

Februar 2014

Einweihung der Kindertagesstätte der Diakonie „Löwenzahn“ in Heufeldmühle

16.10.2014

Eröffnung des Nahversorgungszentrums an der Kirchdorfer Straße

19.10.2014

Wiedereröffnung der Wallfahrtskirche Weihenlinden nach zweijähriger Restaurierung

Dezember 2014

Inbetriebnahme des neuen Bahnhaltepunktes „Hinrichssegen“

Dezember 2015

Die Turnhalle des Gymnasiums wird mit 180 Asylbewerbern belegt

Januar 2016

Einweihung des neuen Pfarrkindergartens „Arche Noah“

Februar 2016

Spatenstich Zweite Mangfallbrücke

11.04.2016

Spatenstich Erweiterungsbau Realschule

 

drucken nach oben