Unterstützung von Geflüchteten aus der Ukraine

    Informationen zu Wohnraum, Hilfsangeboten, Sach- und Kleiderspenden, Registrierung von Flüchtlingen, Deutschkursen, Arbeitsmarktzugang, Einreise mit Tieren

    Sie können Wohnraum zur Verfügung stellen?
    Melden Sie Ihre Unterbringungsmöglichkeiten bitte an das Funktionspostfach ukrainehilfe@lra-rosenheim.de

    Sie möchten persönlich helfen?
    Egal ob Sie übersetzen können, bei Arztbesuchen, Einkäufen, Behördenkontakten begleiten wollen oder einfach nur Ihre Zeit für eine persönliche Betreuung zur Verfügung stellen können. Ein Online-Formular zur Kontaktaufnahme finden Sie auf der Internetseite des Landkreises Rosenheim

    Sie haben Kleidung / Sachspenden abzugeben?
    Das "ErstHilfeKammerl" im Heimatweg 53 ist Mittwoch von 10-11.30 Uhr und 16-17.30 Uhr geöffnet. Kontakt: 0175 5959091 oder ersthilfekammerl@gmail.com
    ACHTUNG: Aufgrund der überwältigenden Spendenbereitschaft der letzten Wochen können derzeit (Stand 25. April) keine Spenden mehr angenommen werden!! Sollte sich dies ändern, informieren wir Sie hier. Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

    Sie wohnen im Mangfalltal und möchten sich engagieren?
    Der BDS und der Werbering Mangfalltal haben in Feldkirchen-Westerham ein Hilfeforum für die Menschen aus der Ukraine eingerichtet – das ist ein Portal, auf dem sich alle Kommunen und Helfer im Mangfalltal untereinander austauschen können. Das Portal wird noch auf ukrainisch ergänzt und soll auch für die Flüchtlinge untereinander eine Kommunikationsplattform sein.
    Hier geht’s zum Portal: www.forum-mangfalltal.de

    Einladung zum kostenlosen Deutschunterricht
    Online Deutschkurs live über das Internet. Start ab 06.04.2022 - laufender Einstieg jederzeit nachträglich möglich. Die Kurse finden immer mitwochs und donnerstags von 14 bis 15.30 Uhr statt. Anmeldung und nähere Informationen unter Tel. 0049 40 79724763 (Mo-Fr 10 bis 12 Uhr und 13 bis 15 Uhr) oder E-Mail ukraine@ibb.com - der genaue Ablauf ist auch im Flyer unten im Download aufgeführt.

    Arbeit und Ausbildung für Geflüchtete aus der Ukraine
    Die Bundesagentur für Arbeit informiert auf Ihrer Homepage über Beratungsmöglichkeiten sowie Arbeits- und Ausbildungsplätze vor Ort. Alle Informationen und Hilfe finden Sie unter https://www.arbeitsagentur.de/vor-ort/rosenheim/ukraine-arbeit-und-arbeitsmarktzugang

    Sie möchten ukrainische Kinder unterstützen?
    Zur Aufnahme der geflüchteten Schülerinnen und Schüler werden derzeit pädagogische Willkommensgruppen an Schulen in ganz Bayern eingerichtet. Sie sollen den Kindern und Jugendlichen Halt und Geborgenheit geben und den Familien das Ankommen erleichtern.
    Das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus richtet Pädagogische Willkommensgruppen ein, die ein tages- bzw. wochenstrukturierendes Angebot bilden und den Bedürfnissen der geflohenen Kinder und Jugendlichen Rechnung tragen sollen.
    Sie können sich als Willkommenskraft engagieren und die aus der Ukraine geflohenen Kinder u. a. wie folgt unterstützen:

    • Sie stellen für die Kinder und Jugendlichen eine feste Bezugsperson dar, begleiten Sie beim schulischen Ankommen und sind direkter Ansprechpartner.
    • Sie übernehmen Betreuungsaufgaben, z. B. im Rahmen von Bewegungsangeboten, kreativen Angeboten etc.
    • Sie schaffen den Rahmen für eine Erstbegegnung mit der deutschen Sprache.
    • Sie unterstützen ukrainische Schülerinnen und Schüler in Regelklassen.
    • Sie unterstützen die Lehrkräfte vor Ort.
    • Sie übernehmen unterrichtliche Tätigkeiten.

    Interesse? Nähere Informationen finden Sie unter https://www.km.bayern.de/willkommenskraft

    Asylhilfe Bruckmühl: "Kennlern-Spaziergänge" durch Bruckmühl geplant - Übersetzer gesucht
    In der Turnhalle des Gymnasiums Bruckmühl leben mittlerweile knapp 80 Geflüchtete aus der Ukraine. In einem ersten Schritt hat die Asylhilfe einen Fahrdienst zu der „Erst-Hilfe-Kleiderkammer“ in Hinrichssegen organisiert, um die Neuankömmlinge mit dem Nötigsten zu versorgen. Daneben mussten zahlreiche Arzttermine organisiert werden. In einem nächsten Schritt möchten wir gerne „Kennlern-Spaziergänge“ durch Bruckmühl anbieten. In einem kleinen Kreis sollen so die wichtigsten Anlaufstellen im neuen Lebensumfeld gezeigt werden. Geschäfte, Spielplätze, Verkehrsmittel – alles Wichtige wird dabei berücksichtigt. Wir bereiten dafür einen mehrsprachigen Ortsplan mit einer zusätzlichen Erläuterung der Einrichtung vor. Für diese Spaziergänge suchen wir Ehrenamtliche, die sich dafür gerne Zeit nehmen. Ideal wäre es natürlich, wenn Russisch- oder Ukrainisch-Kenntnisse vorhanden sind, um die Kommunikation zu erleichtern. Darüber hinaus suchen wir Übersetzer (Russisch und Ukrainisch), die zum Beispiel bei Arztbesuchen unterstützen können. In einem weiteren Schritt möchten wir weitere Angebote wie Kinderbetreuung, Arbeitssuche oder Deutschkurse organisieren – gemeinsam mit den etablierten Institutionen in Bruckmühl. Wer mithelfen möchte, meldet sich bitte per Mail helfen@asylhilfe-bruckmuehl.de oder bufdi.bruckmuehl@gmail.com.

    Sie haben allgemeine Fragen zu Ankunft und Aufenthalt von Gefüchteten aus der Ukraine?
    Auf der Homepage des Landkreises Rosenheim finden Sie alle Fragen und Antworten unter folgendem Link https://www.landkreis-rosenheim.de/solidaritaet-mit-der-ukraine/?findTab=#allgemeine-fragen-zu-ankunft-und-aufenthalt-von-gefluechteten-aus-der-ukraine

    Warum müssen sich Kriegsflüchtlinge registrieren?
    Eine Registrierung ist wichtig, denn Sie erhalten damit eine offizielle Aufenthaltserlaubnis und die Erlaubnis, hier zu arbeiten. Darüber hinaus können Sie nur mit einer Registrierung Hilfen erhalten, beispielsweise in Form von Geld, Gutscheinen, Sachspenden und einer kostenfreien Krankenversicherung.
    Die erste Anlaufstelle für Sie als Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine ist das Ankunftszentrum der Regierung von Oberbayern in München, in der Maria-Probst-Straße 14. Dort werden Sie als Flüchtlinge registriert. Sollte die Anlaufstelle überlastet sein, kann auch eine Behörde wie das Landratsamt Rosenheim die Registrierung übernehmen.
    Wenn Sie im Landkreis Rosenheim wohnen und beispielsweise bei Verwandten, Freunden oder Bekannten untergekommen sind, melden Sie sich bitte mit Hilfe des Online-Formulars (auch in ukrainischer, russischer und englischer Sprache) an. Danach erhalten Sie von uns einen Termin zur Registrierung im Landratsamt.
    Ansprechpartnerin beim Markt Bruckmühl ist Elfriede Bengl-Kimmel (Tel. 08062 59-210).

    Einreise mit Tieren aus der Ukraine
    Geflüchtete, die mit Haustieren einreisen, werden gebeten sich mit dem staatlichen Veterinäramt Rosenheim in Verbindung zu setzen, um die Registrierung des Tieres und die weitere Vorgehensweise für den Aufenthalt im Landkreis Rosenheim abzustimmen (Merkblatt und Formular siehe unten)

     

    Alle Nachrichten

    De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

    Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

    Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.