Grußwort des Bürgermeisters zur Bürgerversammlung

Herzlichen Dank für Ihr Interesse an Ihrer Marktgemeinde!

Nach Art. 18 der Gemeindeordnung hat der Erste Bürgermeister mindestens einmal jährlich eine Bürgerversammlung zur Erörterung gemeindlicher Angelegenheiten einzuberufen. Die Bürgerversammlung gehört für die Verwaltung und mich zu einem der Höhepunkte im Jahr. Das Interesse und die Teilnehmerzahl waren in der Vergangenheit immer sehr hoch und die gestellten Anfragen sowie die Diskussion sehr wertvoll.

Leider konnte die 2020 vorgesehene Bürgerversammlung aus Gründen des Infektionsschutzes nicht stattfinden. Direkte Begegnung und direkter Dialog zwischen den Bürger*innen, der Gemeindeverwaltung und dem Ersten Bürgermeister sind mir jedoch sehr wichtig. Daher freut es mich umso mehr, dass die Bürgerversammlung am Dienstag, 21. September, um 19.00 Uhr in der Theaterhalle Heufeld wie vorgesehen stattfinden kann.

Dennoch wollen wir Sie auch in diesem Jahr auf diesem Wege zusätzlich zu der Berichterstattung im Bruckmühler Bürgerboten über gemeindliche Belange informieren. Einen umfassenden Rückblick auf das Geschehen in der Marktgemeinde seit der virtuellen Bürgerversammlung im vergangenen Jahr finden Sie unten stehend zum Download.

Alle eingegangenen Fragen unserer Bürgerinnen und Bürger werden hier auf der Internetseite des Marktes Bruckmühl und in den kommenden Ausgaben des Bruckmühler Bürger Boten ebenfalls beantwortet werden. So hat jeder die Möglichkeit, sich auch von zuhause aus zu informieren.

Bleiben Sie interessiert und gesund!

Ihr
Richard Richter
Erster Bürgermeister

Teilnahmeregeln Bürgerversammlung: Es gilt die 3G-Regelung und Maskenpflicht auf den Begegnungsflächen

Auch wenn besondere Bedingungen gelten, können bis zu 60 Personen an der Bürgerversammlung teilnehmen. Es sind noch Restplätze frei. Sie können sich weiterhin unter Telefon 08062/59101 oder per E-Mail an regina.schindler(at)bruckmuehl.de mit Angabe von Name, Vorname, Anschrift, Telefon oder E-Mail anmelden.

Der Einlass beginnt um 18:45 Uhr. Im Eingangsbereich muss heuer entsprechend der 3G-Regelung kontrolliert werden. Bürger*innen müssen also geimpft, genesen oder getestet sein, um teilnehmen zu können. Bitte halten Sie die entsprechenden Nachweise bereit, um Warteschlangen möglichst zu vermeiden. Die Kontaktdaten sind durch die Anmeldung bereits vorhanden und müssen ggf. nur noch ergänzt werden. Im Ausnahmefall kann vor Ort ein Corona-Schnelltest unter Aufsicht gemacht werden.
In der Theaterhalle gilt grundsätzlich die Pflicht zum Tragen von medizinischen Gesichtsmasken. Am Sitzplatz kann die Maske abgenommen werden, soweit zuverlässig ein Mindestabstand von 1,5 m zu anderen Personen gewahrt wird, die nicht dem eigenen Hausstand angehören.

Bericht des Bürgermeisters zur Bürgerversammlung 2021:

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.