Tierkunde-Museum und Naturkunde-Museum

In einem Pfahlbau, der dem Markt Bruckmühl von der Firma Salus zur Verfügung gestellt wurde, befindet sich das Tierkunde-Museum. Es wurde im Jahre 2000 eröffnet und enthält hauptsächlich Tierpräparate aus einer Schenkung von Adolf Peschke an den Markt.

Mehr als 500 verschiedene Vogel-, Säuger und Fischpräparate sind ausgestellt, auch eine umfangreiche Schmetterlingssammlung der Familie Roßmeißl ist vorhanden.
Zudem werden Tag- und Nachtaufnahmen der Tiere des Salus Auwald Biotops in Form von Videoclips gezeigt und mit Hilfe von Live Aufnahmen aus unseren Nistkästen können Sie die Vögel bei der Aufzucht ihrer Jungen beobachten.

Eine Dauerausstellung zu Adolf Peschke gibt einen Einblick in die Anfänge des Naturerlebnisses Bruckmühl und seine Aktivitäten rund um die Themen Umwelt-, Natur- und Tierschutz in den Zeiten von Prof. Grizmek, Hans Hass, Jacques Cousteau ....

Das Naturkunde-Museum wurde im Jahr 2006 eingerichtet und 2018 renoviert. Ausgestellt sind Sammlungen des Biologen Horst Gleiss, Schmetterlings- und Käfersammlungen von Hans Renner sowie eine Greifvogelsammlung von Hans Hunsinger. Zudem sind kleine Mineralien-, Gehölz- und Baumpilzsammlungen vorhanden.

 

 

Termine, Dauer und Schwerpunkte der Führung werden telefonisch vereinbart.

Eine Mindestanzahl von Teilnehmern gibt es nicht, es können sich sowohl Schulklassen oder Kindergärten als auch einzelne Familien anmelden. Alle Führungen sind kostenlos.

Während der Sommerpause können Führungstermine nur zu den Öffnungszeiten vereinbart werden.

Öffnungszeiten

Mittwoch, Samstag und Sonntag 14.00 bis 16.00 Uhr (während der Sommerzeit bis 17.00 Uhr)
Führungen nach Vereinbarung

Eintritt

Kostenloser Eintritt ins Tierkundemuseum und ins Salus Auwald-Biotop.

Parken

Bitte benutzen Sie umliegende Parkplätze, wenn Sie mit dem Auto anreisen.

Ansprechpartner

Harry Klottig, Telefon 08062 4323